Drukpa Rinpoche, ein bereits 1989 verstorbener Meditationsmeister, teilt seine Gedanken mit uns. So lässt sich dieses Buch am besten Beschreiben. Es ist kein klassisches Buch, in dem wir ein durchgehendes Thema und einen fließenden Text studieren, sondern eine Ansammlung von Weisheiten, deren Verknüpfung nur durch das eigene Weltbild und dessen Erweiterung geschehen kann.

Der tibetische Meditationsmeister bereiste auch die westliche Welt, so dass es kein Wunder ist, dass sich seine Weisheiten auch hervorragend auf das westliche Leben übertragen lassen.

Das Buch liefert etwa 500 Weisheiten zu den großen Themen des Lebens: Erfolg, Glück, Freundschaft, Das Gelingen, Liebe, Kindlichkeit, Meditation, Selbstvertrauen, Mut und Furcht, Die Macht des Geistes, Im Augenblick leben, Krankheit und Tod, Das Annehmen, Ruhen und Träumen, Die Freude und das Teilen.

Aus meiner Sicht stammt der besondere Wert dieses Buches aus seiner kompakten Tiefe. Die kurzen Zitate enthalten so viel mehr, als die blanken Worte auf dem ersten Blick hergeben. Sie regen zum Denken an. Manche lassen sich relativ leicht verstehen, während andere lange Zeit brauchen, um verstanden zu werden.

Wer also seinen Horizont erweitern, über das Leben philosophieren und sein eigenes Weltbild weiterentwickeln will, anstatt den modernen Medienmüll zu inhalieren, der ist mit diesem Buch gut beraten.

>>Zum Buch<<