In den Artikel habe ich schon mehrfach die Notwendigkeit einer sauberen Technik betont. Einige Artikel befassen sich sogar ausschließlich damit. Da ich aber vor kurzem in einem Studio wieder zahlreiche Katastrophen gesehen habe und auch viele Menschen sich davor scheuen Grundübungen mit freien Gewichten zu absolvieren, weil sie Angst vor Verletzungen haben, möchte ich hier ein neue Rubrik einführen, die sich ausschließlich mit der Technik bestimmter Übungen befasst. Dabei gehe ich natürlich vor allem auf die Grundübungen ein, denn diese erfordern durch ihre komplexen Bewegungsabläufe und hohe Gewichtsbelastung mehr technisches Geschick als Isolationsübungen.

Die Bewegungsabläufe werde ich so gut es geht erklären und anhand ausgewählter YouTube-Videos verdeutlichen. Für die wichtigsten Grundübungen empfehle ich außerdem das Buch “Starting Strength” von Marc Rippetoe, denn nirgends sonst werden die Grundübungen derart ausführlich, nachvollziehbar und korrekt erklärt.

Um vor allem die Grundübungen zu lernen reicht Wissen allein nicht aus. Die Umsetzung gestaltet sich bei koordinativ anspruchsvollen Übungen wie Kreuzheben oder Drücken schwierig, denn die Technik erfordert in der Regel ein gewisses Maß an Körperbeherrschung. Es bietet sich an, die Übungen zunächst mit einer leeren Hantelstange oder einem Besenstil zu absolvieren, ehe man mit zusätzliches Gewicht auflädt.

Auch erfahrene Sportler können und sollten hin und wieder eine Technikeinheit einlegen, in der sie ausschließlich an der Technik der Grundübungen feilen – also ohne Muskelversagen und dergleichen. Dies ist empfehlenswert, um stets eine saubere Technik beizubehalten bzw. die Technik und das Gefühl der Bewegung zu verfeinern.