Wenn es ein weit verbreitetes körperliches Leiden gibt, dann sind es vermutlich Rückenschmerzen. Irgendwann einmal bekommt sie jeder, nicht zwangsläufig längerfristig, zumindest aber in bestimmten Situationen oder Ausnahmefällen. Doch woran liegt das eigentlich?
Geht man mit solchen Schmerzen zum Arzt, so gibt dieser höchstens eine Spritze. Das machen Ärzte sowieso gerne – einfach mal was verabreichen und abwarten. Das Problem ist, dass diese Spritzen selten helfen. Die meisten Rückenschmerzen haben nämlich rein mechanische Ursachen. In seinem äußerst erfolgreichen Buch „Behandle deinen Rücken selbst“ beschreibt Robin McKenzie die Ursache der Rückenschmerzen und zudem seine einfache und effektive Behandlungsmethode. Im Folgenden erkläre ich die wichtigsten Punkte.

Nachlässige Haltung

Ein sehr großer Teil aller Rückenschmerzen geht letztlich auf falsche Haltungen zurück. Wie eine korrekte Haltung aussieht? Von Natur aus ist der Rücken und die Wirbelsäule leicht gewölbt – keine gerade Linie, sondern ein leichtes „Hohlkreuz“, welches auch als natürliche Lordose bezeichnet wird.
Diese Lordose gilt es so oft wie möglich zu erhalten! Denn das ist der Normalzustand, darauf ist der Körper ausgelegt.
Eine längere Unterbrechung der Lordose führt zu einer Überdehnung der Bänder an der Wirbelsäule. Wird dann nicht eingelenkt und die natürliche Lordose wiederhergestellt, so können die Bänder sogar einreißen.

Fast alle Rückenschmerzen sind auf eine Bänderüberdehnung zurückzuführen.

Die meisten Menschen sitzen oder liegen mit einem gerundeten Rücken. Diese Rundung finden wir fast überall – im Büro oder auch beim Lesen eines Buches auf der Couch. Sie ist der Folge geistiger Konzentration auf Kosten der Vernachlässigung körperlicher Grundspannung. Mit anderen Worten: Der Körper wird so weit wie möglich entspannt (vernachlässigt) und alle Energie auf geistige Aktivitäten gebündelt. Bei Frauen erfolgt die Rundrückenbildung in der Regel noch häufiger, da die Brüste gewissermaßen den Schwerpunkt nach vorne verlagern und leichter dazu verleiten, eine schlaffe Rundrückenhaltung einzunehmen.

Lesenswert
Körper im Gleichgewicht: So vermeidest und behebst du Dysbalancen

Der logische Schluss

Da diese Rundrückenhaltung fast immer für Rückenschmerzen verantwortlich ist, können wir das Problem ganz einfach beheben. Zunächst einmal gilt es sich zukünftig die eigene Haltung so oft wie möglich bewusst zu machen und notfalls zu korrigieren.
schnelle Behandlung RückenschmerzenZudem sollte beim Arbeiten im Sitzen oder Liegen (auf dem Rücken) hin und wieder kurzzeitig ein Hohlkreuz gebildet werden. Denn das Einnehmen einer längerfristigen Rundrückenhaltung führt dazu, dass die Fähigkeit zur Hohlkreuzbildung allmählich verloren geht. Der Rücken flacht ab und chronischen Rückenschmerzen können entstehen. Also ab und an mal aufstehen und den Rücken möglichst weit und kontrolliert ins Hohlkreuz bringen – das funktioniert im Stehen und Liegen auf dem Bauch. So einfach lassen sich Rückenschmerzen vermeiden und beheben.

Wichtig für Sportler

Auch zahlreiche Sportler leiden unter Rückenschmerzen und oftmals werden diese in Verbindung zum ausgeübten Sport gebracht. Laut Robin McKenzie zu Unrecht. Das Problem ist auch hier eine falsche Haltung – allerdings in der Regel nicht beim Sport, sondern danach. Zunächst wird der Körper beim Sport intensiv belastet und instinktiv versinken Sportler nach dem Training dann in eine möglichst angenehme Haltung – also eine, die wenig Körperspannung erfordert. Das Training zuvor beinhaltete allerdings schnelle Bewegungen der Wirbel in verschiedene Richtungen – nehmen wir den Fußballer als Beispiel, der schnelle Drehungen und abrupte Sprint-Stop-Wechsel durchführt. Die Wirbel lockern durch die intensiven Bewegungswechsel das umgebende Weichteilgewebe. Diese Lockerung macht besagtes Gewebe deutlich anfälliger für eine Überdehnung. Kurz: Nach dem Sport ist einfach richtige Haltung besonders wichtig.

Lesenswert
Der richtige Kreuzheben Griff (es ist nicht der Wechselgriff)

Unterstützung im Alltag

Um nicht permanent auf die eigene Haltung achten zu müssen, gibt es spezielle Lendenrollen. Diese sorgen dafür, dass die natürliche Lordose beibehalten wird. Der Autor des Buches, Robin McKenzie, bietet eine solche Rolle an: Original McKenzie Lumbar Roll

Davon abgesehen kann ich sein Buch auf jeden Fall allen Menschen empfehlen. Es liest sich sehr leicht und schnell, bietet aber dennoch einen ungemeinen Wert. Rückenschmerzen können viel einfacher behandelt werden, als viele sich das denken – und natürlich auch leicht verhindert werden. Daher lohnt sich die Anschaffung von „Behandle Deinen Rücken selbst“ für Jedermann.

(Foto 1: MedilawTV | Foto 2: Javmorcas)