Muscle-Up, Plance, Handstand, Front Lever schnell erlernenWie man sinnvoll unterwegs trainieren kann habe ich Ihnen bereits im ersten Teil erläutert.

Sie haben dort zudem einige Übungen und Anwendungsmöglichkeiten kennengelernt. Doch waren diese in der Regel für die Drück- oder Beinmuskulatur – Zugübungen kamen zu kurz. Warum? Weil diese normalerweise ohne Hilfsmittel weniger gut durchführbar sind. Doch zum Glück gibt es da eines der vielseitigsten Tools überhaupt, das zudem auch noch sehr kompakt und transportabel ist: Turnringe.

Hierfür benötigen Sie nur eine Stange oder einen stabilen Ast und schon können Sie diese in Sekundenschnelle befestigen und loslegen. Neben Klimmzügen und Rudern können Sie natürlich auch Drückübungen wie Dips und Liegestütze damit durchführen. Zudem sind auch komplexe Übungen wie Muscle-Ups, Front Lever, Back Lever, L-Sit und diverse andere möglich.

Worauf Sie beim Ringkauf achten sollten, habe ich bereits im Artikel „Homegym Stufe 3“ erklärt.

Für mich persönlich hat das Erhöhen der Gewichte beim Hanteltraining einen deutlich geringeren Reiz als das Erlernen komplizierter Bewegungen. Vielleicht haben auch Sie sich schon gefragt, wie Sie einen Handstand, Planche-Pushup oder eine Human Flag erlernen bzw. genau ausführen sollen. Die Antwort darauf liefert die Bibel des Körpergewichtstrainings: Overcoming Gravity

Dieses Buch beinhaltet unglaublich viele Übungen zusammen mit Progressionen, d.h. es zeigt vereinfachte Varianten, mit denen man sich der tatsächlichen Bewegung immer weiter annähert. Zudem enthält es auch sehr viele Informationen zum Thema Verletzungspräventionen und gibt weiterhin nützliche Tipps zum Umgang mit Verletzungen. Der Preis ist für die riesige Menge an Wissen durchaus gerechtfertigt.

Leider ist dieses Buch nur auf Englisch erhältlich. Da auch ich nicht unbedingt ein Meister der Fremdsprachen bin können vermutlich die meisten Menschen, die ein wenig Englisch-Unterricht in der Schule hatten, den Worten des Autors Steven Low folgen.

Eine Alternative

Wer sich lieber auf deutsche Bücher beschränken möchte, der ist mit „Fit ohne Geräte“ von Mark Lauren und Joshua Clark gut bedient. Dieses Buch enthält zwar deutlich weniger Übungen, dafür aber auch mehr unbekannte Bewegungen, die sich ebenfalls überall durchführen lassen. Wie man Planches, Handstände und Pistols meistert wird hier ebenfalls erklärt. Vom Preis her ist dieses Buch natürlich auch etwas günstiger, denn die enthaltene Menge an Wissen ist deutlich kleiner. Gerade für Anfänger bietet es aber einen zufriedenstellenden Einstieg.

Für Frauen gibt es von den gleichen Autoren „Fit ohne Geräte für Frauen“. Dazu kann ich leider nicht viel sagen, denn dieses Buch besitze ich nicht. Grundsätzlich denke ich aber, dass Frauen nicht viel anders trainieren sollten als Männer und daher das erste Werk auch für Frauen ausreichend ist.

Siehe auch:

Lesenswert
Wiedereinstieg nach Trainingspause - Der ultimative Fahrplan

Training zum Mitnehmen Teil I

Training zum Mitnehmen Teil III 

(Foto: By Luc.bouchard1 (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons)